^

Wir beraten Sie gerne über unsere vielfältigen Pflege- und Betreuungsleistungen

leistungen beratungseinsatz pflege berlin

Beratungseinsätze nach § 37 Abs.3 SGB XI

Sie dient zur Sicherung der Qualität der häuslichen Pflege und der regelmäßigen Hilfestellung und praktischen Unterstützung der pflegenden Angehörigen. Pflegebedürftige nach § 45a SGB XI, sind berechtigt, den Beratungseinsatz innerhalb der gesetzlich reglementierten Zeiträume zweimal in Anspruch zu nehmen. Wenn Sie bereits Pflegegeld erhalten schreibt der Gesetzgeber eine Beratung vor. Für die Pflegestufe I und II ist diese zwei Mal im Jahr, für die Pflegestufe III vier Mal jährlich. Selbstverständlich wird die Beratung, nach Terminvereinbarung, durch eine Pflegefachkraft vor Ort durchgeführt.

Folgende Fragen können beispielsweise geklärt werden, wobei die allgemeine Beratung ähnliche Themengebiete umfasst und nicht mit der gesetzlich vorgeschriebenen Beratung nach § 37 Abs.3 SGB XI zu verwechseln ist.

  • Welche Pflegeleistungen stehen mir überhaupt zu?
  • Wie finanziere ich meinen Mehrbedarf an Pflege?
  • Meine private Pflegehilfe ist verhindert, an wen kann ich mich wenden?
  • Ich benötige Pflegehilfsmittel, was muss ich dabei beachten?
  • Wie kann ich meine Wohnung verlassen, wenn ich alleinstehend bin?
  • Wo finde ich Gleichgesinnte zum Austausch?
  • Wie kann ich meine Angehörigen besser in die Pflege integrieren?

Trauen Sie sich, wir haben immer ein offenes Ohr!